Aktuelles

Der Übergang vom Herbst in den Winter

ist eine wirklich anspruchsvolle Aufgabe für unser Energiesystem.

Im Herbst( Metall) geht es darum, dass wir sozusagen alle Blätter verlieren, d.h. wir lassen los, was wir nicht mehr brauchen. Wir ziehen uns in unsere innerste Kraft zurück, so dass wir den Winter ( Wasser)  in seiner Kälte gut überstehen.

... nur leider gellingt uns dieser innere Rückzug nur selten, abgesehen davon dass wir zuvor ja auch noch gar nicht losgelassen haben.
Wir machen einfach weiter, so wie immer, es geht ja auch irgendwie gar nicht anders. Und jetzt kommt auch noch Weihnachten, Sylvester... was für ein Stress.
Hier können wir schon sehen, dass wir eigentlich was anderes brauchen.

 

Der Übergang der Jahreszeiten wir vom Wandlungsreich Erde gestaltet, sie ist nur leider auch oft eher träge und behäbig, weil wir uns eben keine Zeit nehmen. Sie wird zäh wenn wir nicht mehr im Hier und Jetzt sind, mehr denken als fühlen und nicht die Kraft für uns umsetzen... also im Weihnachtstress sind..

 

Und das führt zur Müdigkeit, Konzentrationschwäche, mangelndes Mitgefühl... oder übertriebenes Mitleid. Das macht alles irgendwie so zäh..., die Zeitnist schneller als wir. Erkältungskrankheiten, Rückenschmerzen, Ischiassyndrome, Blasenentzündung sind häufige körperliche Zeichen dieses Defizites.

 

Also einfach 5 MInuten am Tag in die Stille gehen, den Atem beobachen, die Atemzüge etwas tiefer werden lassen, so dass wir uns mitbekommen und spüren wie es uns gerade im Moment geht.

 

... Wetten das dies allein schon etwas hilft????
Bitte schreibt mir wenn ihr Erfahrungen mit dieser Übung gemacht habt.

mail@praxis-irishagen.de oder Irishagen@bianxing-tcm.de

 

Allen ein friedliches und freundliches Weihnachtsfest , und einen guten Start ins Jahr 2014.

Ihre Iris Hagen